Wann benötige ich einen professionellen Bautrockner?

wann-benoetige-ich-einen-bautrockner

Sie fragen, wir antworten: Wann benötige ich einen professionellen Bautrockner? Als etabliertes Bauunternehmen wissen wir um die vielfältigen Fragen unserer Kunden zum Thema Bautrocknung. Diese reichen von den zu erwarteten Kosten über die geschätzte Betriebsdauer bis hin zu den Gründen, die für diese fachmännisch durchgeführte Dienstleistung sprechen. Unklarheit herrscht ebenfalls darüber, wann eine professionelle Bautrocknung anzuraten ist. Nachfolgend beantworten wir diese häufig gestellte Kernfrage gerne für Sie.

Feuchtigkeit planvoll behandeln

Erfahrungsgemäß sind Neubau-Feuchtschäden für über 90 % der verzeichneten Bauschäden verantwortlich. Dieser Prozentsatz verdeutlicht anschaulich, warum bei der Planung eines Objektes nicht auf eine professionelle Bautrocknung verzichtet werden sollte.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Immobilie: Über deren gesamte Bauphase hinaus sind mehrere Tausend Liter Wasser im Einsatz. Hinzu kommen unvorhersehbare Niederschläge, die zusätzlich belasten. In Kombination mit den exzellenten Dämmwerten moderner Bauten sowie den fast undurchlässigen Außenwänden wird unweigerlich klar: Diese Massen an Flüssigkeit finden ohne externe Hilfe äußerst begrenzte Abflussmöglichkeiten. Dadurch zeigt sich auch das Lüften des Objekts weniger effektiv als gewohnt.

Von starken Partnern und zufriedenen Kunden

Einer der größten Vorteile der Bautrocknung ist außerdem eine saisonunabhängige Zeitersparnis von bis zu 60 % im Trocknungsprozess. Hieraus berechnet sich eine Verkürzung der generellen Immobilienfertigungsdauer, wovon gleichsam private und gewerbliche Eigentümer profitieren. Mit Blick auf diese Effizienz scheint es für uns logisch, die professionelle Bautrocknung bei jedem Neubau zu empfehlen.